Startseite
TELEMANN
MAIL TICKER
    TERMINE
    TERMINE2
    ÄNDERUNGEN
    ANRECHT/ABO
    INFORMATION
A - Z TICKER
KULTURZENTREN A-K
KULTURZENTREN L-Z
KULTURLINKS
REGIONALE LINKS
KULTUR 2008
NEUE MUSIK
AUSBLICK 2009
Kontakt
Sitemap

Literatur - aktuell

9. Dezember um 19.30 Uhr

Kamerajagd zwischen Kilimandscharo und Serengeti

„Meine Safaris zu Löwen und Elefanten“ hat der Afrika-Autor Eckhard Schulz seinen Diavortrag überschrieben, der am 9. Dezember um 19.30 Uhr in der Stadtbibliothek Magdeburg zu sehen sein wird. Der Eintritt beträgt 5 €.

Für Eckhard Schulz ist Tansania – das Land am Kilimandscharo – zur zweiten Heimat geworden. Fünf Jahre Arbeitsaufenthalt und danach jährliche Besuche in dem wunderschönen Land hart unter dem ostafrikanischen Äquator sind sein eigener Erlebnishintergrund. Bücher, Reportagen und viele Vorträge haben den Burger Ex-Gymnasiallehrer als Ostafrika-Kenner bekannt gemacht. Seine aktuelle Diashow führt in die weltberühmten Tierparadiese im Norden Tansanias.

Die Foto-Safari beginnt im Ngorongoro-Riesenkrater, eines der größten natürlichen Tierreservate der Welt. Einzigartige Aufnahmen sind Schulz dann anschließend im tropischen Wildparadies der Serengeti gelungen. „Vorwärts mit der sinkenden Sonne!“ heißt das Motto, wenn er am Fuße des schneebedeckten Kilimandscharo auf den Spuren der klassischen europäischen Afrikaforscher die abenteuerliche Großwildjagd – mit der Kamera – aufnimmt. Eckhard Schulz hat kilometerlange Gnu- und Zebraherden eingefangen, sich mit dem Geländewagen an Löwen und Geparden herangepirscht und ist auch schon einmal vor angreifenden Elefanten geflüchtet. Von diesen und vielen anderen Erlebnissen aus der exotischen Welt zwischen Kilimandscharo und Serengeti weiß der humorvolle Liebhaber des schwarzen Kontinents spannend zu erzählen.



Kontakt:
Stadtbibliothek Magdeburg Tel.: 0391 / 540 48 16 E-Mail:
Öffentlichkeitsarbeit Fax: 0391 / 540 48 03 maik.hattenhorst@stadtbibliothek.magdeburg.de



Nach oben

Pressenotiz

zur Ausstellung und Ausstellungseröffnung

„Mindestens haltbar bis …“ - Kabarett in Magdeburg von den Anfängen bis zur Gegenwart

Unter dem Titel „Mindestens haltbar bis …“ haben in den letzten Wochen und Monaten Studenten des Institutes für Germanistik der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg unter der Leitung ihrer Dozentin Dr. Dagmar Ende und von Henry Pucklitzsch eine Ausstellung erarbeitet, die einen Einblick in die rege Kabarett-Szene in Magdeburg während der zurückliegenden Jahrzehnte gibt. Der Grundstock dieser Ausstellung ist die Präsentation von Bildern, Texten, Film- und Tondokumenten des Kabarett-Archivs von Henry Pucklitzsch und Günter Kulbe. Aber auch viele weitere Akteure und Chronisten der Magdeburger Kabarettszene haben das Projekt unterstützt.

Zur Eröffnung der Ausstellung am Freitag, dem 12. Dezember, um 19.00 Uhr im Literaturhaus, Thiemstraße 7,
stellen die Studenten das Ausstellungsprojekt vor, und selbstverständlich werden auch Beispiele der Kabarettkunst präsentiert, vom Kabarett Prolästerrat für Studienungelegenheiten e.V. und anderen Akteuren – lassen Sie sich überraschen!

Die Ausstellung ist montags – freitags
von 10.00 – 12.00 und 14.00 – 16.00 Uhr
(aber nicht vom 22. 12. 08 bis 06. 01. 09) zu besichtigen.

Auskünfte und Voranmeldungen über Literaturhaus Magdeburg, Rufnummer: (0391) 4044995.



Nach oben

neues aus den kabaretts / neuestes vom moritzhof

Impressum Disclaimer